soniq

Andromeda Mega Express Orchestra

Das Berliner Andromeda Mega Express Orchestra besteht aus 18 jungen Musikern unterschiedlichster musikalischer und kultureller Herkunft. Gegründet 2006, spielt diese außergewöhnliche Formation Kompositionen des Ensembleleiters und Saxophonisten Daniel Glatzel.

"Seine Musik passt in keine Schublade, changiert zwischen Jazz und Neuer Musik mit kräftigen Griffen in die traditionelle Zitatenkiste, voll verblüffender, verrückter Wendungen und von erfrischender Ironie" (nmz).

Nach dem großen Erfolg bei Presse und Publikum der ersten beiden Alben Take Off! (2009) und BUM BUM (2012, beide alien transistor) bleibt das Andromeda Mega Express Orchestra mit seinem dritten Album Live on Planet Earth zuverlässig unberechenbar. Die Ausnahmeformation löst sich aus der Sicherheit des Studios und zementiert mit seiner Live-Platte vor Publikum seinen Ruf als eine der führenden europäischen Großformationen für extravagante Klangalltäglichkeit.

Kooperationen mit The Notwist (The Devil, You and Me, Music No Music), Efterklang (Piramida) oder zuletzt mit der Sinfonietta Riga sind Zeichen der musikalischen Vielfalt des Orchesters.

Beheimatet in Konzertsälen, Jazzclubs und in großen Hallen und Popfestivals ist dieses einzigartige Hybrid aus Big Band, Kammerensemble und Prog-Rock-Orchester ein Ereignis, das Erwartungen und Gewohnheiten durcheinanderwirbelt und neu ordnet.

Das Andromeda Mega Express Orchestra wurde von Kritikern (Süddeutsche Zeitung, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Die Zeit, Neue Zürcher Zeitung …) gefeiert und spielte unter anderem bei NDR/das neue Werk, dem Jazzfesten in Berlin, Bonn, Burghausen, Leipzig, Dresden, bei Elbjazz in Hamburg, Paradiso/Amsterdam, Philharmonie Köln, Rigas Ritmi, Porgy & Bess/Wien, JazzBaltica, Gare du nord/Basel, Moods/Zürich und auf Touren in Südkorea, Kasachstan und Südamerika.